Schmerztherapie mit Selbsthypnose

SchmerztherapieIm Rahmen einer wissenschaftlichen Be- gleitstudie erprobten chronische Schmerz- patienten ein von Dr. Jacobs (Georg-August-Universität, Göttingen) entwickeltes hypno- therapeutisches Kurzprogramm gegen chronische Schmerzen. In zwei Vorbe- reitungsstunden und neun Sitzungen er- lernten die Betroffenen hypnotische Inter- ventionen, führten Schmerztagebücher und durchliefen mehrere standardisierte Tests. Alle Patienten zeigten eine schwere Symptomatik und galten als „austherapiert“. „Das Ergebnis der Studie zeigte eine deutliche Reduktion der Schmerzstärke und ähnlich starke Verbesserungen in den Bereichen Depressivität und Funktionsfähigkeit“, fasst Dr. Jacobs zusammen.

Die Hypnose ist das Kernstück der Therapie: Die Patienten eignen sich die Selbsthypnose unter Anleitung an, indem sie sich durch einen individuell auf CD gesprochenen Text in einen Zustand tiefer Entspannung versetzen. Zwischen den neun Sitzungen – sie finden wöchentlich statt – absolvieren die Betroffenen die 20-minütige Selbsthypnose zweimal täglich zu Hause.

Nur etwa 10-15% der Patienten sprechen auf dieses Programm nicht an. Das sind Menschen, die nicht hypnosefähig sind. Diese werden vorher durch spezielle Tests herausgefiltert.

  • Das Programm besteht aus 10 Sitzungen a‘ 50 Minuten und 2 Vorbereitungsstunden (100 Min. und 50 Min.).
  • Das Programm läuft über 12 Wochen.
  • Für jeden Betroffenen wird individuell eine CD zum Üben für zu Hause konzipiert und besprochen.

Eine kurze Information über chronischen Schmerz und Psychologische Schmerztherapie zum downloaden finden Sie ► hier